Sonntag, 11. September 2016

Technik Blog Hop der Zweite: Double Side Step Card

Hallo zusammen,

willkommen zu unserem zweiten Blog Hop dieser Art, bei dem jede von uns eine andere Technik beschreibt (hier der Link auf den ersten Blog Hop). Bei 22 Teilnehmerinnen kommt auf diese Weise eine tolle Sammlung zusammen! Jedenfalls darfst du es dir jetzt vor deinem Bildschrim bequem machen und genießen!

Ich möchte gerne erklären, wie eine Double Side Step Card gemacht wird und auch die Stellschrauben zeigen, an denen man drehen kann, um sie an die eigenen Maße anzupassen.

 

Im Prinzip wird ein Teil der klassischen Klappkarte abgetrennt und in Stufen gefaltet.

1. Schritt: Der Schnitt

Zunächst nehme man also eine Grundkarte in Schiefergrau mit den Maßen 14,8 cm x 21 cm (DIN A5) zur Hand und lege sie auf dem Schneidebrett folgendermaßen an:



Die kurze Kante ist also oben und rechts an der 3cm-Markierung angelegt. Die Schneideklinge wird bei 5cm angelegt und ein Schnitt angebracht bis 18,5cm (Siehe Bild).

Jetzt wird die Karte um 180 Grad gedreht, also mit der zweiten kurzen Kante oben angelegt, rechts wieder an der 3cm-Marke. Einen weiteren Schnitt ziehen von 2,5cm bis 16 cm.

2. Schritt: Der Falz

Der Falz wird wesentlich präziser, wenn das Stampin' Up! Falzbrett genutzt wird. Die Karte folgendermaßen anlegen:



Gefalzt werden die kurzen Seiten bei 5cm, 9cm, 12cm, 16cm und 18,5cm und der Mittelteil bei 10,5cm, wie bei einer klassischen Klappkarte.

3. Schritt: Das Verzieren

Für die Seiten werden aus Designerpapier (hier: Designerpapier im Block Ausgefuchst, 141637) folgende Stücke zugeschnitten (Breite x Höhe):
- zwei Stücke 2,5cm x 2cm Calypsofarbenes Muster
- zwei Stücke 2,5cm x 3,5cm Zickzackmuster
- zwei Stücke 2,5cm x 3,5cm Pilzmuster

Flüsterweißen Farbkarton in den Maßen 8cm x 10cm zuschneiden und wie im Bild bestempeln:



Baumstumpf in Wildleder, gerundeten Zweig in Aquamarin, Herz-Sprechblase in Schiefergrau.

Den Fuchs in drei Einzelteilen in Calypso auf Flüsterweißen Karton stempeln, mit der Elementstanze Fuchs ausstanzen, zusammenkleben, den Schwanz mit einem Falzbein etwas anrunden und mit Dimensionals auf den Baumstumpf setzen.

Bemerkungen

1. Double Side Step Card und Centre Step Card sind eng verwandt.

Um aus einer Double Side Step Card eine Centre Step Card zu machen, muss nur der Falz "getauscht" werden. Die Maße bleiben gleich, nur bringt man die vielen Falze nicht an der Seite, sondern in der Mitte an und den Mittelfalz an den beiden Seiten.

Im Bild ist links die Centre Step Card und rechts die Double Side Step Card. Die Verwandtschaft ist unverkennbar!



2. Die Seitenbreite ist variabel.

Man kann es im Bild ganz gut erkennen: Der Schnitt bei der linken Karte ist beidseitig 3cm vom Rand entfernt und bei der rechten Karte nur 2,5 cm. Dieses Maß ist schnell und variabel an die eigenen Bedürfnissse anpassbar und muss auch nicht auf beiden Seiten gleich sein! (Genau genommen müsste der Schnitt überhaupt nicht beidseitig angebracht werden, sondern könnte die Karte auch in zwei statt drei Teile teilen.)

3. Berg = Tal.

Die Falze müssen so angebracht sein, dass das Maß für den Bergfalz (Vorderseite) genauso groß ist wie für den Talfalz (Rückseite).
Für eine klassische Klappkarte ist das ganz einfach, da sind es beidseitig 10,5cm.
In meinem Beispiel wären es
rot = blau
5cm + 3cm + 2,5cm = 10,5cm = 4cm + 4cm + 2,5cm

Diese Maße sind also auch einfach zu verändern (erfordern aber trotzdem etwas Hirnschmalz, da man ja die Falze so haben möchte, dass sie schön "fallen").

4. Double Sided Step Card

Bei meiner Internet-Recherche zum Thema Double Side Step Card ist mir auch eine Double Sided Step Card begegnet (mit "d").
Die erhält man, indem man links und rechts nur eine Stufe einbaut (nicht mehrere, wie ich in meinem Beispiel).

------------------------------

So, jetzt möchte ich dich weiter schicken zu Kerstin, die uns eine Matchbook Card zeigt und erklärt.

Kerstin - Matchbook Card

Hier habe ich noch ein Mal alle Teilnehmerinnen aufgelistet, für den Fall, dass der Blog Hop nicht rund läuft.
Kerstin - Matchbook Card
Christiane - Faux Patina (vereinfacht)
Claudia - Seifenblasen Technik
Melanie - Ombré Technik
Stefanie - Curtain Card (Vorhangkarte)
Daniela - Pyramidenkarte
Ingrid - Squash-Fold Card
Gesche - Faux Frosting Technik
Britta - Glitter Window Technik
Susanne - Murmeltechnik
Conny - Salztechnik
Beate - Bleichtechnik mit Stempel
Kerstin - Kombination aus Masking, Pearleffekt und Prägefolder
Petra
Angela - Double Gate Fold Card
Verena - Kusstechnik
Mona - Acrylblocktechnik
Helke - Center Step Card
Kirsten & Marlies - Bokeh Technik
Angelika - Whitewashing Technik
Katja - Crayon Embossing Technik
Margarete - Double Side Step Card ------> hier bist du gerade

Mit diesem Beitrag nehme ich außerdem an der aktuellen Tizzy Tuesday Challenge teil:
Tizzy Tuesday Challenge 271


Falls dir mein Beitrag gefallen hat, freue ich mich sehr über deinen Kommentar!

Viel Spaß beim Nachbasteln!
M@ggie