Dienstag, 19. Januar 2016

Anleitung Geschenktüte

Hallo zusammen!

Heute gibt es die versprochene ausführliche bebilderte Anleitung für kleine Verpackungen, die mit dem Stanz- und Falzbrett für Geschenktüten entstanden sind.

Der Link zum Original-Blogpost ist hier.




Angefangen habe ich mit einem Stück Sale-A-Bration-Designerpapier vom Format 6 x 10 inch. Das habe ich so in das Stanz- und Falzbrett eingelegt, dass das Muster verkehrt herum liegt. Zunächst falze ich die horizontale Linie über die gesamte Länge des Papiers (dann muss ich da gleich nicht mehr daran denken und komme auch nicht durcheinander deswegen).



Dann stanzt und falzt man zunächst die Vorderseite. Also: linke Papierseite an die Startlinie anlegen, stanzen und bei S eine Falzlinie ziehen.



Dann wird die soeben gefalzte Linie an die Startlinie angelegt, gestanzt und die Falzlinien für die Seite werden mit dem Falzmesser gezogen, inklusive des Dreiecks.



Diese zwei Schritte werden wiederholt, so dass das Papier dann so aussieht.


Die kleine Lasche rechts oben im Bild ist überflüssig und wird einfach mit der Schere entfernt.


Nun hätte ich gerne so eine nette kleine Lasche oben als Verschluss. Dafür lege ich das Papier an beiden Falzlinien der Vorderseite in das Stanz- und Falzbrett ein und stanze die Laschenform. Links...

...und rechts. Und ich ziehe die horinzontale Linie mit dem Falzmesser nach.


Das Papier sollte jetzt so aussehen.


Das Zuviel an Papier schneide ich noch mit dem Schneidebrett ab.



Bequem dabei ist, dass ich es bei genau 3,2 cm anlege, also genau dort, wo das cm-Raster am rechten Rand des Schneidebrettes aufhört.


Jetzt noch die Klebelasche etwas anschrägen (im Bild links oben).



Alle Falzlinien mit dem Falzmesser nachziehen.



Kleber auf die Klebelasche anbringen und zusammenkleben.



Für die Verzierung folgende Schritte ausführen:
- Die Kleeblume aus dem Sale-A-Bration Set "Flowering Fields" mit schwarzer Tinte auf ein Stück Flüsterweiß stempeln.
- Mit der (dickeren) Pinselspitze der Stampin' Write Marker in Calypso und Olivgrün anmalen (ganz klassisch, wie man es auch schon im Kindergarten gemacht hat).
- Das Motiv mit dem drittkleinsten Etikett der Framelits "Etikett-Kollektion" ausstanzen.



- Einen geeigneten Stempel (z.B. "Einfach so" aus dem Stempelset "Mit Liebe geschenkt") in schwarz auf einen Rest olivgrünen Farbkarton stempeln.
- Ausstanzen mit einem passenden Framelit (z.B. dem Banner von den Thinlits "Mini-Leckereientüte").
- Eine Schleife (bzw. zwei Schleifen) mit dem Schleifen-Thinlit aus dem gleichen Set aus einem Rest calypsofarbenem Farbkarton ausstanzen.



Beim Kleben reicht für die Schleife ein kleiner Tropfen Mehrzweck-Flüssigkleber. Hält Bombe!



Die beiden Schleifen aufeinander kleben, ein mittelgroßer Strassstein dazu, das Etikett mit Dimensionals mittig auf die Vorderseite der Box kleben, fertig. In diesem Zustand würde ich jetzt die Box aufbewahren, falls ich sie nicht gleich brauche.



Die Box wird mit Hilfe eines Magnetverschlusses geöffnet bzw. geschlossen. Dafür zunächst einen selbstklebenden Magneten (Augenmaß) auf die Innenseite der Lasche kleben.



Dann kommen die beiden Magnete aufeinander. Klebestreifen vom zweiten Magneten abziehen.



Tüte schließen und fest drücken. Auf diese Weise sind die Magnete genau übereinander angebracht.



Für das Zusammenkleben des Bodens verwende ich am liebsten wieder den Mehrzweck-Flüssigkleber. Da hat man noch etwas Zeit für eine Korrektur (und die sollte man sich auch nehmen...).

Kleber kommt auf die beiden kleinen Laschen und eine große Lasche, und zwar so nah wie möglich am Rand.

Zunächst werden die beiden kleinen Laschen eingeklappt, dann die große Lasche mit Kleber und zuletzt die große Lasche ohne Kleber. Etwas halten, von innen gegendrücken. Klebt!



Und hier noch ein Mal die fertige Tüte.



Kreative Grüße
M@ggie
Built for Free Using: My Stampin Blog

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen