Donnerstag, 24. Dezember 2015

Resteverwertung oder...

... kleine Goodies, die für die Feier heute abend an jeden Platz auf den Tisch kommen.



Ziemlich schnell gehen diese Goodies, da sie sehr einfach gehalten sind und trotzdem viel hermachen.

Ich habe dafür meine heißgeliebte Anhängerstanze verwendet (Gold wert!). Da ist man ja von der Breite her auf 5,2 cm festgelegt. Oh Wunder, es passen genau zwei Ferrero Küsschen nebeneinander hinein. Und wenn man nicht so pingelig ist und kein Papier verschwenden möchte, macht man die Streifen etwas schmaler (um genau zu sein, 4,95 cm breit), so bekommt man nämlich aus einem DIN-A4-Bogen genau sechs solcher kleinen Verpackungen und hat keinen Verschnitt.

Ich habe es mir noch bequemer gemacht und habe zuerst die beiden Falzlinien auf der Längsseite angebracht (bei 9 und 12 cm) und erst danach das Papier zerschnitten (auf der kurzen Seite immer bei 4,95 cm, so dass man die 5cm-Linie auf dem Schneidebrett gerade noch sehen kann).

So ein 21 x 4,95 cm-Streifen wird dann von beiden Seiten mit der Etikettstanze gestanzt, gefalzt und verziert.



Dafür habe ich meinen weihnachtlichen Designerpapier-Restestapel vom letzten Jahr etwas verkleinert. Die beiden kleinsten Sterne der Sterne-Framelits in verschiedenen Farben ausgestanzt, dazu noch ein kleiner Stern aus dem Itty Bitty-Stanzenpaket in Glitzerpapier Gold. Der Grußtext "Fröhliche Weihnachten" kommt aus dem Stempelset "Gesammelte Grüße", 1,5 cm breit, damit es in die Fähnchenstanze passt. Befestigt habe ich es auf die schnelle Art mit dem Tacker. Oben werden die beiden Teile festgehalten mit einem ca. 12 cm langen Geschenkband in Gold.


Die Küsschen habe ich festgeklebt, damit sie nicht auf der Seite heraus fallen.



Im gleichen Design habe ich dieses Jahr die Geschenkanhänger gehalten, allerdings habe ich dieses Mal die Framelits Etikett-Kollektion als Grundlage verwendet.

Mit Jesaja 9,5 wünsche ich allen meinen Lesern frohe Weihnachten!

Denn ein Kind ist uns geboren, ein Sohn ist uns gegeben; und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und man nennt seinen Namen: Wunderbarer, Ratgeber, starker Gott, Ewig-Vater, Friedefürst.

Kreative weihnachtliche Grüße
M@ggie
Built for Free Using: My Stampin Blog

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Anhänger

kann man dann aus den "Resten" der Laterne von gestern herstellen.


Für einen Anhänger braucht man zwei ausgestanzte Exemplare (filigranes Motiv mit Löchern) in der gewünschten Farbe (hier: Glutrot). Dazwischen kommt dann ein Exemplar der Kugel ohne Löcher aus Transparentpapier. Dazu dann noch zwei "Kugelhalterungen" in Metallic-Folie Gold. Dann noch ein ca. 15 cm langes Band in Gold-Geschenkband, um den Anhänger aufzuhängen.



So könnte es dann zum Beispiel in fertig aussehen.

Kreative weihnachtliche Grüße
M@ggie
Built for Free Using: My Stampin Blog

Dienstag, 22. Dezember 2015

Tischlaternen...

... mit dem Stempelset "Zauberhafte Zierde" sind für unsere weihnachtliche Tischdekoration entstanden. Wir sind noch sehr klassisch Grün-Rot unterwegs (sogar mit passendem Geschirr!), deshalb auch die Farbwahl Chili und Gartengrün kombiniert mit Gold.

 

Beim Format der Laterne habe ich mich an die A4-Maße gehalten. Also ein DIN-A4-Stück Chili der Länge nach auf zwei Hälften geschnitten, das ergibt dann zwei Stücke 29,7 x 10,5 cm. (Man könnte also wie ich auch gleich zwei Laternen machen.) Genauso habe ich ein DIN-A4-Blatt Pergamentpapier der Länge nach auf die Hälfte geschnitten. Man hätte auch kleinere Stücke Pergamentpapier verwenden können, aber ich mag nicht, wenn das auf der Innenseite dann so ein unruhiges Bild ergibt und mir gefällt ebensowenig, wenn man nachher den Kleberand sieht.



Relativ mittig habe ich die filigranen Formen der beiden großen Kugeln mit der BigShot ausgestanzt (und natürlich weiter verwendet!), einfach nach Augenmaß, jede zwei Mal. Dann habe ich jede Kugel noch zwei Mal in Metallic-Folie in Gold ausgestanzt.
Dann wird das Pergamentpapier dahinter geklebt, aber nur auf den Längsseiten der oberen und unteren Kante Kleber aufgetragen.
Die Goldkugeln habe ich vorsichtig in die passenden Lücken auf das Pergamentpapier geklebt. Da die Laterne ja nachher rund werden soll, habe ich darauf geachtet, dass auf dem linken und rechten Rand der Kugel auf jeden Fall Kleber ist, weil sie sonst etwas absteht.



Dann habe ich den Zweig-Stempel aus dem Stempelset Ton-in-Ton auf ein Stück Gartengrünes Papier gestempelt. Dafür habe ich der Länge nach zwei 2,5 cm breite Streifen von einem DIN-A4-Bogen abgeschnitten. Das habe ich dann der Länge nach von hinten auf das rote Papier geklebt. Von hinten, um den Klebestreifen, mit dem wir vorhin das Transparentpapier auf das rote Papier geklebt haben, zu verstecken.



Zum Schluss wird der Streifen noch vorsichtig über die Tischkante gezogen, um das Papier etwas vorzurunden. An der kurzen Seite festkleben - fertig!

Als Lichtquelle kann natürlich nur künstliches Licht verwendet werden, das nicht zu viel Wärme entwickelt!

Kreative weihnachtliche Grüße!
M@ggie
Built for Free Using: My Stampin Blog

Montag, 21. Dezember 2015

Weihnachtliche Merci-Verpackungen

habe ich gewerkelt in den Farben Aquamarin und Bermudablau.

Dafür habe ich mein altbewährtes Schneeflocken-Stempelset "Snow Swirled" verwendet. Die kleinen Schneeflocken habe ich in Aquamarin-Tinte auf Aquamarin-Papier gestempelt, die mittleren mit VersaMark und dann mit weißem Embossingpulver heißembosst. So wird es etwas plastischer.




Für den Grußtext "Frohe Weihnachten" habe ich zwei Versionen erstellt. Einmal habe ich die große Schneeflocke in Bermudablau-Tinte auf Bermudablau-Papier gestempelt, mit den Kreise-Framelits ausgestanzt und dann den Grußtext in VersaMark und weißem Embossingpulver heißembosst.



Für die zweite Version habe ich die große Schneeflocke mit Aquamarin-Tinte erst ein Mal auf Schmierpapier abgestempelt und erst den zweiten Stempelabdruck verwendet. Der Grußtext ist in Bermudablau gestempelt.




Hinein passen vier Mercis. Die mit einem Magnetverschluss versehene Verpackung ist so gestaltet, dass das "Merci" noch heraus blitzt. Bei der Verpackung habe ich mich an die Vorlage von Nina von Detailverliebtheit gehalten.



Für den Grußtext habe ich das Stempelset "Gesammelte Grüße" verwendet.
Da ich keinen Stempel "Frohe Weihnachten" hatte, aber dafür "Frohe Feiertage" und "Fröhliche Weihnachten", musste ich für jeden Gruß mit dem Stamp-A-Ma-Jig arbeiten und immer nur eins der Worte nehmen. Und so konnten die zwei Worte auch übereinander platziert werden statt wie auf dem Stempel nebeneinander. Ich hätte auch die Stempel zerschneiden können und hätte dann ein paar Handgriffe weniger gehabt, das habe ich aber irgendwie nicht übers Herz gebracht...

Kreative weihnachtliche Grüße!
M@ggie
Built for Free Using: My Stampin Blog

Freitag, 11. Dezember 2015

Das gleiche nochmal in...

...pink!

Ich habe mir vorgenommen, meine ganzen "alten" Papiere und Reste mal alle aufzubrauchen. Man kauft es ja nicht, um es zu bunkern und es ist ja trotzdem schön, auch wenn es nur ein kleines Stück ist. Also habe ich die gleiche Karte nochmal gemacht, nur anders. Und tatsächlich: Sie sieht völlig anders aus!

 

Statt des Spitzen-Hintergrunds habe ich ein Stück pinkes Designerpapier verwendet. Designerpapier ist ja mit wenigen Ausnahmen grundsätzlich doppelseitig. Und mein Stück war genau so groß, dass ich das, was von der Länge (Höhe?) her zu viel da war, für das Fähnchen verwendet habe. Und zwar einfach die Rückseite!



Ein Stück Bermudablaues Band und das Vögelchen habe ich durch die Torte ausgetauscht, die zum Stempelset "Geburstagspuzzle" gehört. Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis!

Innen braucht es auch nicht viel:



Dazu habe ich dann noch ein paar Worte für das Geburtstagskind mit dem Marker in Bermudablau geschrieben.

Allgemein finde ich das Stempelset "Geburtstagspuzzle" sehr geeignet für Geburtstagskarten (und auch Verpackungen!) Meine Lieblingsideen dazu sammele ich bei Pinterest:

Pinterest-Pinnwand "Geburtstagspuzzle"

Kreative Grüße
M@ggie

PS: Gestern hat Stampin' Up! den Jahresendausverkauf gestartet. Im Shop finden sich nun ein paar nette Sachen für weniger Geld.
Built for Free Using: My Stampin Blog

Donnerstag, 3. Dezember 2015

Vögelchen

Ziemlich romantisch fällt meine heutige Karte aus mit dem Spitzenstempel "I love Lace" im Hintergrund und dem Vogelmotiv im Vordergrund. Gesehen bei Daniela. (Bzw. hier bei Pinterest.)


Als Grundfarbe habe ich Petrol gewählt, in weiß den Stempelabdruck aufgetragen, der übrigens trotz der pigmentierten Farbe sehr gut rauskommt.


Der Vogel aus dem alten Set Sommermorgen, etwas Leinenband, Leinenfaden, Perlen. Gefällt!

Die Karteninnenseite ist eher schlicht gehalten mit einem Klecks-Abdruck aus dem Stempelset "Gorgeous Grunge" und einem Geburtstagsgruß.


Ebenso kommt der Briefumschlag mit einem kurzen Gruß und ein paar Klecksen aus. Mehr braucht es nicht.


Da ich mich farblich nicht entscheiden konnte, habe ich die Karte auch noch in Rosenrot und Savanne gewerkelt.




Kreative Grüße
M@ggie
Built for Free Using: My Stampin Blog